Warum wir essen Macarons und Himbeeren

Warum wir essen – ist es wirklich Hunger?

Warum wir essen – dafür gibt es viele Gründe

 

Hast du dir schon mal die Frage gestellt, warum wir essen? Wenn nicht, lohnt es sich, hier mal genauer drauf zu achten. Oft haben wir nämlich ganz andere Gründe als Hunger, über die wir uns aber gar nicht bewusst sind. Darum geht´s auch bei einer Ernährungsumstellung. Mach dir zuerst mal bewusst, warum du eigentlich gerade isst. Nur wenn dir das klar ist, kannst du die richtige Antwort auf deine Gefühle finden. Denn vom essen geht die Langeweile genauso wenig weg wie der Frust vom Frustessen. Im Gegenteil. Wenn du abnehmen möchtest, ärgerst du dich hinterher wahrscheinlich erst recht darüber, dass du etwas gegessen hast, weil es dich deinem Ziel kein Stück näher bringt.

 

Wenn essen nicht das Problem ist, dann ist Hunger nicht die Lösung.

 

Es gibt ganz viele Gründe, aus denen wir essen. Hier einige der häufigsten:

 

Essen aus Hunger

Du hast länger nichts gegessen und dein Magen knurrt. Das sind Zeichen für Hunger und dein Körper verlangt nach Essen. Das solltest du ihm dann auch zugestehen. Sonst überkommt dich früher oder später der Heißhunger, bei dem du wahllos Essen in dich hinein stopfen könntest (und das sehr wahrscheinlich auch machst).

 

Appetit

Isst du vielleicht, weil etwas so lecker aussieht oder so verführerisch duftet? Dir läuft das Wasser im Munde zusammen. Dann hast du Appetit auf etwas zu essen und kannst dem nur schwer widerstehen.

 

Essen aus Langeweile

Ein häufiger Grund zum Essen ist die Langeweile. Nichts zu tun sind wir oft gar nicht mehr gewohnt und fangen statt dessen lieber an, etwas zu essen. Wenn du erkannt hast, dass Langeweile bei dir der Grund vielleicht auch gerade für das Naschen am Abend ist, dann hast du schon den ersten Schritt getan und kannst anfangen, die andere Alternativen anstatt zu essen suchen.

 

Gewohnheit

Sobald du abends auf dem Sofa sitzt überkommt dich die Lust nach Süßem oder Chips? Oft sind es bestimmte Situationen, in denen wir automatisch das Verlangen nach etwas zu essen haben. Einfach aus Gewohnheit. Diese festgefahrenen Gewohnheiten lassen sich auch ändern. Das braucht zwar eine Weile, aber wenn du dranbleibst kannst du dir das Gewohnheitsessen nach und nach abtrainieren und durch andere Gewohnheiten ersetzen, die nichts mit essen zu tun haben.

 

Stress

Auch Stress kann ein Auslöser zum Essen sein. Die Zeit für geregelte Mahlzeiten fehlt oder wir nehmen sie uns einfach nicht. Wenn es dann stressig wird, wird unkontrolliert gegessen, was gerade schnell verfügbar ist.

 

Essen aus Frust und Ärger

Beides sind auch Gründe zu essen, und ganz besonders dann auch das Verlangen nach Süßem. Leider löst Frustessen höchstens kurzfristig Glücksgefühle aus. Solange die Ursachen nicht angegangen werden, wirst du dich danach sehr wahrscheinlich noch schlechter fühlen als vorher, weil du dich dann auch noch über dich selbst und das unkontrollierte Essen ärgerst.

 

Essen aus Gelegenheit

Manchmal ist es auch einfach aus Gelegenheit. Bei uns stand im Büro fast immer eine Schüssel mit Süßigkeiten. Daran vorbei zu gehen, ohne sich zu bedienen, war gar nicht so leicht. Solche und andere Gelegenheiten, bei denen wir etwas Leckeres sehen, bei dem uns das Wasser im Munde zusammenläuft, gibt es im Alltag ständig. Essbares ist immer und überall verfügbar und dabei zu widerstehen ist nicht leicht.

 

Essen, weil es so gut schmeckt

Bestimmt kennst du das auch. Eigentlich hast du gar keinen Hunger mehr, aber es schmeckt so gut, so dass wir uns mehr nehmen als wir eigentlich bräuchten um satt zu sein. Auch das kann ein Grund dafür sein, über den Hunger hinaus zu essen. Darum lohnt es sich langsam zu essen und zu genießen. Dann fällt es dir schon beim essen auf, dass du eigentlich satt bist und vielleicht verzichtest du auf den Nachschlag.

 

 

 

Das waren nur einige von ganz vielen Gründen, zu essen. Achte doch mal auf dein Bauchgefühl. Welche Gründe zu essen sind es bei Dir?

 

Möchtest du regelmäßig Tipps, Anregungen und Rezepte, die dich auf deinem Weg zum Wunschgewicht unterstützen? Dann trag dich hier für meinen Newsletter ein.

 

Landingpage – Yvonne Grimault

 

Oder vereinbare gleich ein kostenloses und unverbindliches Kennenlerngespräch. Dann schauen wir gemeinsam, wie ich dich auf deinem Weg zum Wunschgewicht unterstützen kann.

 

Yvonne Grimault Ernährungscoach (youcanbook.me)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fülle die beiden Felder aus und du erhältst dein kostenloses Rezeptbuch sofort kostenlos per E-Mail zugeschickt

Marketing von