Meine Pläne für das Jahr 2021…

Woche 2 in der Content Society. Das Thema in dieser Woche: Wie wird sich mein Business in diesem Jahr verändern? 

Ziemlich genau ein Jahr ist es jetzt her, dass ich beschlossen habe, beruflich nochmal neu zu starten.

Mich selbstständig zu machen war allerdings nie mein Plan. Ich habe nie selbstständig gearbeitet und auch in meinem Umfeld sind Selbstständige kaum vertreten. Außerdem war mir die Sicherheit in einer festen Anstellung wichtig, gerade weil ich nicht nur für mich sorgen muss, sondern auch für 3 Kinder, die zwar “aus dem gröbsten raus”, aber auch noch lange nicht aus dem Haus sind….

Allerdings haben mich auch die Erfahrungen der letzten 10 Jahre geprägt, in denen meine Arbeit als Angestellte alles andere als sicher war. Im regelmässigen Abstand von 2 Jahren standen Umstrukturierungen an und ich war mehrmals damit konfrontiert, meinen „sicheren“Arbeitsplatz zu verlieren. Ich habe nur noch reagiert und funktioniert und alles daran gesetzt, meinen Job nicht zu verlieren. Das kann man vielleicht eine Weile lang durchhalten, über diese lange Zeit hat es mich aber auf jeden Fall fertig gemacht, so dass ich bereit war mein Leben zu ändern und nochmal neu zu starten…

2020 war ein verrücktes Jahr. Wege, die ich am Anfang für mich als Option gesehen habe, standen mir plötzlich nicht mehr offen. Schon zu Beginn des Jahres war es nicht einfach für mich, mit fast 50 Jahren einen neuen Job zu finden und durch Corona hat sich der Arbeitsmarkt nicht verbessert. Außerdem haben sich meine Ziele im Laufe der Zeit verändert. Ich bin Ökotrophologin, habe aber durch all die Veränderungen der letzten Jahre schon lange nicht mehr in meinem Beruf gearbeitet. Im letzten Jahr ist mir aber klar geworden, dass ich das gerne ändern und zurück in meinen Beruf möchte!

Und so war ich dann doch irgendwann an dem Punkt, an dem ich eine Selbstständigkeit zumindest nicht mehr 100%ig ausschließen wollte.

Noch bevor ich das Thema “Abnehmen” durch meine eigene Geschichte für mich entdeckt habe, hatte mir eine Freundin den Tipp gegeben, dass das Netzwerk Moby Kids Partner für Gesundheitsprogramme für übergewichtige Kinder sucht. Weil es auch dabei um eine selbstständige Tätigkeit ging, hatte ich diesen Weg aber nicht weiter verfolgt. Doch irgendwann im Sommer war der Zeitpunkt gekommen, an dem ich überlegt habe, mich doch wenigstens dort mal zu melden. Gesagt, getan!

Ein paar Tage später hatte ich das erste Gespräch und noch währenddessen direkt das Gefühl, dass das eine Aufgabe ist, auf die ich wirklich Lust hätte. Doch um alle Kurse, die Moby Kids anbietet, auch selbst leiten zu können, reicht mein Studium nicht aus, ich brauche dafür ein Zertifikat als Ernährungsberaterin VDOE. Nichtmal eine Woche nach meinem ersten Gespräch mit Moby Kids hatte ich recherchiert, was ich machen muss, um das Zertifikat zu bekommen und während meines Urlaubs im Juli alle Seminare gebucht, die für mich passend und 2020 noch möglich waren. So habe ich im Zeitraum von September bis November 2020 schon 12 der erforderlichen 24 Seminartage absolviert.

Jetzt aber zum Thema: Wie soll es 2021 mit meinem Business weitergehen? Das zu schreiben fühlt sich für mich ziemlich unwirklich an, aber das sind meine Pläne für dieses Jahr:

Content Society

Kurzentschlossen habe ich mich Ende Dezember entschieden, bei der Content Society mitzumachen und mit dem bloggen zu beginnen. Ich habe noch nie gebloggt und für mich ist das ein großes Abenteuer, auf das ich einfach Lust hatte. Außerdem hilft es mir, mit den Themen, die mich beschäftigen, jetzt auch rauszugehen. Davor hatte ich schon ziemliche Hemmungen! Auch weil genau das eines von Judiths Themen ist, bin ich hier, um diese Angst zu überwinden und einen ersten Schritt raus aus meiner Komfortzone zu machen.  Um starten zu können, habe ich kurz nach der Anmeldung noch meine Website online geschaltet. 

Meine Website

Das ist auch direkt das nächste Thema, das ich in nächster Zeit angehen werde. Als ich überlegt habe, mich für die Content Society anzumelden, musste ich mich entscheiden. Erst die Website fertig machen und später mit bloggen starten. Oder jetzt starten und danach an der Website arbeiten. Ich wollte jetzt starten! Meine Website ist soweit, dass ich sie zum Bloggen nutzen kann, mehr aber auch nicht. Die Seite habe ich ohne große Kenntnisse selbst aufgebaut. Der nächste Schritt ist es, die Seite mit Unterstützung so aufzubauen, dass sie auch wirklich zu mir passt und zeigt, wofür ich stehe.

Moby Kids

Schon Ende 2020 wollte ich mit den ersten Moby Kids Kursen für übergewichtige Kinder starten. Corona hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht und auch jetzt wissen wir nicht, wann wir endlich die ersten Kurse anbieten können. Unsere Liste mit Familien, die darauf warten, ist lang. Gerade Corona hat auch dazu beigetragen, dass viele Kinder (und natürlich auch Erwachsene) sich weniger bewegen als vorher und dass Übergewicht bei vielen – Kindern und Erwachsenen – zunimmt. Gleichzeitig sind die Sportvereine, mit denen wir bei unseren Therapiekursen zusammenarbeiten, bis auf Weiteres geschlossen. Dadurch ist es schwierig, Kooperationspartner in diesem Bereich zu finden. Trotzdem ist nach wie vor der Plan, im April mit dem ersten Jahreskurs zu beginnen! Die Familien warten schon darauf!

Ernährungsberaterin VDOE

Um für Moby Kids auch Präventionskurse anzubieten, bei denen die Familien von der Krankenkasse einen Zuschuss bekommen können, habe ich im letzten Sommer beschlossen, das Zertifikat zur Ernährungsberaterin VDOE zu machen. Hiefür habe ich für das erste Halbjahr 2021 schon alle Seminare geplant. Auch wenn ich inzwischen versuche, andere Wege einzuschlagen, bei denen das Zertifikat nicht unbedingt erforderlich ist, freue ich mich schon auf die Seminare. Mein Studium habe ich 1998 abgeschlossen! Seitdem hat sich so viel getan und mir macht es Spaß, mich damit wieder auseinander zu setzen.

Mein eigenes Angebot

Bei Moby Kids bin ich Partnerin in einem bestehenden Netzwerk und biete an zwei Standorten das bestehende Programm an. Weil bislang noch unklar ist, wann wir damit starten können, ist mein Plan, auch unabhängig von Moby Kids, Menschen auf ihrem Weg zum Wunschgewicht zu begleiten. Dabei bin ich aber im Moment noch unsicher, wie ich am besten loslege. Das ist auch ein Grund, warum ich mit der Content Society gestartet bin. So komme ich ins tun und gehe mit meinen Themen raus. Diesen Plan weiter voranzubringen, wird eines meiner größten Projekte in den nächsten Wochen und Monaten werden.

Soweit meine Pläne für dieses Jahr. Allein schon, das hier aufzuschreiben und später auch zu veröffentlichen, gibt dem Ganzen eine gewisse Verbindlichkeit. Im letzten Jahr hat sich vieles anders entwickelt, als ich es mir jemals vorgestellt hätte. Ich freue mich auf alle meine Projekte für 2021! und bin gespannt, wie sich in diesem Jahr alles entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte fülle die beiden Felder aus und du erhältst dein kostenloses Rezeptbuch sofort kostenlos per E-Mail zugeschickt

Marketing von